Zuschüsse für privaten Einbruchschutz

Einbruchschutz: finanziert mit Zuschüssen der KfW

Seit 19. November 2015 können private Eigentümer und Mieter im Rahmen des Förderprogramms "Altersgerecht Umbauen" bei der KfW (Kreditanstalt für Wieder- aufbau) eine eigenständige Förderung von Einbruchschutzmaßnahmen beantragen.

Gefördert werden u.a.

  • Einbruch- und Überfallmeldeanlagen
  • Gegensprechanlagen
  • Einbau einbruchhemmender Haus-oder Wohnungstüren
  • Nachrüstung von Fenstern
  • einbruchhemmende Gitter und Rollläden

Zuschüsse für Einbruchschutzmaßnahmen:

  • Mindestinvestition: 2.000 €
  • 10 Prozent der förderfähigen Investitionskosten bei Einzelmaßnahmen zum Einbruchschutz, max. 1.500 €

Alle Maßnahmen müssen den technischen Mindestanforderungen entsprechen und sind durch Fachunternehmen auszuführen.

Nähere Infos erhalten Sie beim BHE oder direkt bei der KfW.

Sicherheit für Menschen und Sachwerte. ABI-Sicherheitssysteme GmbH bietet von der kleinen bis zur großen Anlage die maßgeschneiderte individuelle Lösung für Gefahrenmeldeanlagen im privaten und gewerblichen Bereich.

Alle Systemkomponenten wie z.B. Zentralen, Bedienteile, Schalteinrichtungen, Melder sowie Alarmierungseinrichtungen  sind bei der Zentralenfamilie MC 1500, MC 1500-S/-K, MC 1500-M und dem bidirektionalen Funksystem Agility 3 optimal aufeinander abgestimmt. 

Ihr Kontakt zu uns
+49 (0) 7431 1289-0