Produkt des Monats November: Umweltsensoren von ABI

Umweltbedinungen können einen starken Einfluss auf uns haben. Deshalb bietet die ABI-Sicherheitssysteme GmbH eine integrierte Sensorlösung mit verschiedenen Anschalt- bzw. Sensormodulen. Das P-BUS Temperatur-Feuchte-Sensormodul TFSM verfügt über einen integrierten Temperatur-Feuchte-Sensor und das P-BUS CO2 -Sensormodul CO2SM über einen integrierten CO2 -Sensor. Die Sensoren überwachen die Temperatur- und Kohlendioxid-Werte innerhalb von Gebäuden und übertragen diese kontinuierlich an die Zentrale. Über Echtzeitauswertungen und historische Daten können Luftqualitätsprobleme identifiziert und gelöst werden. So können Verläufe über Tage, Wochen und Monate nachvollzogen werden. Damit können verschiedene Ziele erreicht werden:

  • Optimierung der Luftqualität
  • Förderung der Gesundheit von Bewohnern bzw. Mitarbeitern innerhalb von Gebäuden
  • Verbesserung der Produktivität von Mitarbeitern
  • Steigerung des Wohlbefindens von Bewohnern bzw. Mitarbeitern
  • Einsparen von Energie/Optimierung der Energieeffizienz

Das Besondere: Die Module lassen sich direkt an den adernsparenden Bus der Gefahrenmelde- und Zutrittskontrollzentrale MC 1500 anschalten. Dadurch können unterschiedliche Umwelt-Kenngrößen erfasst, angezeigt und entsprechend alarmiert werden. Es handelt sich um intelligente Module, die über die Zentrale parametriert werden. Es können z.B. verschiedene Schwellwerte für unterschiedliche Warnstufen eingestellt werden. Durch die Alarmierung bei Über- oder Unterschreitung eines Schwellwertes werden Luftqualitätsprobleme rechtzeitig identifiziert und es kann dementsprechend gehandelt werden. Die Einsatzbereiche der Umweltsensoren sind vielfältig.

Die Werte können auf den Bedienteilen oder der MCVisu.cloud APP von ABI angezeigt werden. So kann bei einer Überschreitung eines Grenzwertes schnell gehandelt werden und beispielsweise gelüftet werden.